Abbate Y La Mantia – ziemlich verrückt und ziemlich gut

Sind die komplett verrückt? Das war unser erste Gedanke, als wir zum ersten Mal von Abbate Y La Mantia hörten. Doch je mehr wir uns mit der – für uns – neuen Marke beschäftigten, desto mehr bemerkten wir: nein, das ist nicht verrückt, das ist Stil – und zwar ein ziemlich guter.

Abbate Y La Mantia kommt aus dem schönen Grosseto, die den typischen mittelalterlichen Charme toskanischer Städte verströmt und sofort die Sehnsucht nach einem Urlaub auslöst (gerade in der jetzigen Situation).

In einer der kleinen Gassen der historischen Altstadt finden wir auch die Familie Abbate Y La Mantia, die seit 20 Jahren mit traditionellen Methoden reinen Safran in Stempeln in den wunderschönen Hügeln der Maremma in der Provinz Grosseto anbaut.

Dabei werden die Safran-Stempel werden aus den getrockneten Blütennarben gewonnen, die streng von Hand gesammelt werden, um die anderen Teile der Pflanze nicht zu beschädigen. Jede Blüte hat nur drei Narben. Um ein Kilo Safran herzustellen, müssen in sechs Wochen (Blütezeit) etwa 170.000 Blüten von Hand geerntet werden. Um die Eigenschaften des Gewürzes unverändert zu erhalten, erfolgt die Ernte in den ersten Morgenstunden des Tages.

Abbate Y La Mantia hat es nun geschafft, die kosmetischen Wirkungen des Safrans zu maximieren. Herausgekommen sind die wunderbaren Rasierseifen und Aftershaves, die mit ihren großartigen Düften betören und in jeder Hinsicht Spaß machen. Ja, das ist tatsächlich ziemlich verrückt und ziemlich italienisch.

 

Das „14er“ nicht nur für Elefanten

Die Pandemie hat das Leben verändert. Viele Menschen z.B. legen nun viel mehr Wert auf ihren Balkon oder ihren Garten. Und was gibt es etwas schöneres als an einem Tag mit blauen Himmel und einem tollen Sonnenuntergang in seinen Garten zu arbeiten.

Und gibt es etwas, das majestätischer Wäre als eine kleine Elefantenherde, die durch den Sonnenuntergang marschiert, während ein Orang-Utan mit einem Fez bewährt den Cocktail reicht?

Doch was tun, wenn plötzlich einer der Elefanten über einen spontanen und sehr unregelmäßigen Bartwuchs verfügt? Sollte man ihn dann von der Herde trennen? Denn wir wissen alle was für Lästermäuler Elefanten sein können.

Nicht nur für diesen Fall hat Böker das „14er“ mit seiner 8/8 Zoll breiten Klinge rausgebracht.

Ein Messer für große Männer. Und es ist in vielen Details toll gearbeitet wie mit einer eingeschlagenen „14“ im Erl.

 

Rasiermesser Böker

Das Breitschwert von Böker mit einer 8/8 Zoll Klinge

Neue Düfte

So gerade mal knapp vor kurz haben wir neue Düfte von Taylor of old Bond Street in unser Sortiment aufgenommen:

Taylor of old Bond Street St. James Collection Luxury Fragrance bietet einen lang anhaltenden süßen und raffinierten Duft. Klassisch, männlich, charismatisch und….blau:

 

 

Taylor of old Bond Street - St. James Collection Luxury Fragrance 100 ml

Taylor of old Bond Street – St. James Collection Luxury Fragrance 100 ml

 

Und den Taylor of Old Bond Street Victorian Lime Fragrance No. 74, ein Parfüm mit einem Zitrusduft, um die Haut zu beleben und die Sinne zu stimulieren.

 

Taylor of old Bond Street No. 74 Collection Victorian Lime Fragrance

Taylor of old Bond Street No. 74 Collection Victorian Lime Fragrance

 

Böker Tiny Razor – eine neue Liebe

Ich glaube, ich bin verliebt. Nach vielen Jahren habe ich ein neues Lieblingsrasiermesser. Diesmal ist von Böker. Das Tiny Razor ist wunderhübsch. Und es ist niedlich, so niedlich, man möchte es (unter Beachtung aller Vorsichtsmaßnahmen) am liebsten knuddeln.

Die 4/8“ Klinge des Tiny Razor sind ist perfekt für die schwierigen Stellen der Rasur. Mit seinem Barber’s Notch ist es auch sehr gut für Konturen oder andere Kunststücke geeignet.

 

Böker Tiny Razor

Das wunderhübsche Böker Tiny Razor

Der Kunststoffgriff hat ein geriffelte Oberfläche, er lässt sich auch mit nassen Händen gut führen. Hübsch sind auch die kleinen Details, wie der weiße Abschluss des Griffes.

Ich denke, ich muss dringend mit meinen altern Rasiermessern reden, wir bekomme bald Zuwachs in unserem Bad, das Tiny Razor wird dort einen Ehrenplatz erhalten.

Zwei neue Rasiermesser von Böker

Und wieder haben wir 2 neue Böker Rasiermesser in dem – aus unserer Sicht – besten Rasiermessershop der Welt.

Einmal das Mother of Pearl 2.0 und das Schildpatt 2.0. Beide verfügen eine mächtige 6/8“ Klinge, die voll hohl geschliffen mit dem bökertypischen Wall ausgestattet ist. Die Klingen sind aus Kohlenstoffstahl und mit einem Gradkopf ausgestattet.

Böker Mother of Pearl

Böker Mother of Pearl mit 6/8″ Klinge

 

Die Rasiermesser unterschieden sich in ihren Griffdesign, eines ist im Schildpatt-Optik gehalten, das andere im Perlmutt. Beide Materialien sind im Original wunderbar anzusehen, aber wären viel zu empfindlich um sie in Männerhände (meistens) zu legen, um daraus Rasiermessergriffe zu erstellen.

Böker Schildpatt

Böker Schildpatt mit 6/8″ Klinge

 

Böker hat daher Kunststoff verwendet und wir finden: es sieht gut aus.

Böker Rasiermesser „Herr Feldmann“ 6/8″ Maserbirke Barber´s Notch

Böker Solingen mit seiner junge Messercrew haut im Moment ein ungewöhnliches Rasiermesser nach dem anderen raus. Viele entstehen dabei in Kooperation mit bekannten Babieren.

Nun gibt es viele ungewöhnliche Babiere auf der Welt, aber manche sind dann doch vielleicht noch ein wenig ungewöhnlicher. In diese sehr dünn besetzte fällt sicherlich auch Alexander Feldmann von „Herr Feldmann | Barbier – Frisör – Zweithaar“ aus Mönchengladbach.

Sein Messer fällt auf: Barber´s Notch, rote Klingenätzung mit einer tollen Maserbirke als Griff. Ein Rasiermesser nicht für jeden.

Böker Herr Feldmann

Böker Herr Feldmann

Böker Rasiermesser Paua Damast 5/8″ Französischer Kopf

Dass Böker mit dem Rasiermesser Paua ein ganz ungewöhnliches Messer gebaut hat, merkt man beim Bearbeiten des Fotos.

Unabhängig davon, wie hoch man die Sättigung des Fotos einstellt, das Bild ändert sich nicht. Mit anderen Worten: blauer geht es nicht.

Dazu verfügt das Böker Paua über eine Klinge aus Damasteel, eine schwedische Sonderform des Damast, die besonders hoch legiert ist und so eine besonders hohe Schneidleistung bietet.

Böker Rasiermesser Paua

Böker Rasiermesser Paua Damast 5/8″ Französischer Kopf

Neue Savion Hand- und Körperseifen

Meine Corona App sagte uns, wir sollten alle 20 Sekunden die Hände waschen. Das war natürlich völlig falsch gelesen. 20 Sekunden solle man sich die Hände waschen.

Alles klar, verstanden.

Wir haben darum unser Sortiment an Savion Seifen um einige Hand- und Körperseifen vergrößert. Savion steht ja für Natur- und Bioseifen und stellt alles selber her. Und die neuen Savion Seifen haben wirklich tolle Gerüche. Sehr zu empfehlen.

neue Seifen von Saviom

Hand- und Körperseifen von Savion

Neue Produkte von Taylor of Old Bond Street

Wir haben unsere Angebot von von Taylor of Old Bond Street Produkten erweitert.

150 Jahre ist die Firma aus London schon in der ersten Reihe, wenn es um Pflege und Rasur für den Gentleman geht. Natürlich made in England (Don’t mention the war).

Neu in unserem Sortiment ist die Shaving Cream No. 50 für empfindliche Haut:

Taylor of Old Bond Street Shaving Cream No. 50

Und das After Shave Royal Forest:

Taylor of Old Bond Street Royal Forest After Shave

1 2 3 12